INTERNATIONAL PAUL PIETSCH AWARD

RENOMMIERTE AUSZEICHNUNG FÜR INNOVATIONEN

Der International Paul Pietsch Award für innovative technische Entwicklungen im Automobilbereich wird seit 1989 im Namen von Paul Pietsch, dem Mitbegründer der Motor Presse Stuttgart, verliehen. Mit dem renommierten Preis zeichnet auto motor und sport alljährlich herausragende innovative Technik-Konzepte aus. Das Design der Trophäe soll die vielfältigen wie vielschichtigen Technik-Ideen verkörpern – aus denen dann am Ende der Sieger hervorgeht. In diesem Jahr hat auto motor und sport eine Liste mit zehn Vorschlägen preiswürdiger technischer Innovationen erstellt. Voraussetzungen für die Nominierung einer Innovation sind Serienreife und nachvollziehbarer Nutzwert für die Kunden auf den Gebieten Umwelt, Komfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Aus der Liste der Vorschläge wählte eine Redaktionsjury ihre Favoriten.

DIE GEWINNER 2018

Der International Paul Pietsch Award 2018 geht an NVIDIA für den Drive PX Pegasus: einen extrem leistungsfähigen und dabei energiesparenden Rechner für selbstfahrende Autos (16 Eingänge für Kameras, Radar, Laserscanner und Ultraschall). Auf den Plätzen zwei und drei folgen der innovative Staupilot im Audi A8 und der Mazda HCCI-Motor. Der NVIDIA Drive PX Pegasus zeichnet sich dadurch aus, dass er eine extrem hohe Rechnerleistung mit niedrigem Energiebedarf kombiniert. Seine Prozessoren schaffen 320 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde und damit zehnmal mehr als die Vorgängergeneration PX2. Mit seinen 16 Eingängen verarbeitet er Informationen aller fürs autonome Fahren benötigter Sensortypen wie Radar, Kameras, Laserscanner sowie Ultraschall und kommt dennoch mit einem Stromverbrauch von nur 500 Watt aus. Der Staupilot im Audi A8 beeindruckt dadurch, dass er nicht nur assistiert, sondern erstmals echtes autonomes Fahren auf Level 3 ermöglicht. Im Stau darf sich der Fahrer legal mit anderen Dingen beschäftigen, beispielsweise auf sein Handy schauen. Der Mazda HCCI-Motor kombiniert die Vorteile von sparsamen Dieseln mit den niedrigen Stickoxid-Werten sauberer Benziner. Dank Kompressionszündung kommt er in den meisten Betriebszuständen ohne Zündfunke aus.

#